Impulsberatung für die Kommunen zur Nutzung von Solarenergie

Erhöhte Energieeffizienz und Verstärkung der Energieversorgung mit Erneuerbaren sind das A und O für die Senkung der kommunalen Energiekosten, aber auch grundsätzlich für die Unterstützung des Klimaschutzes. Dazu bietet die Klimaschutzagentur Landkreis Hildesheim in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) den Kommunen bis zum 31.12.2019 eine kostenlose Solarberatung an.

Unter welchen Gesichtspunkten wird das Gebäude analysiert?

  • Einsatz von Photovoltaik und Solarthermie

  • Speicherung der Energie
  • zu installierende Leistung

  • Deckungsanteil

Die Beratung

Wenn Sie an einer Beratung für Ihre Kommune interessiert sind, schicken wir Ihnen einen von der KEAN anerkannten Solarfachberater, der in einem zweistündigen Gespräch inklusive Gebäudebegehung die Eignung des Gebäudes für Solarenergie ermittelt und Ihnen optimale Stellen für die Produktion dieser Energieform darlegt.

Die Beratung umfasst weiterhin eine Klärung der wirtschaftlich umsetzbaren Maßnahmen, der dazugehörigen Förderungen und die nächsten Konkretisierungsschritte, die Sie für Ihre Kommune angehen wollen. Nach der Beratung erhalten Sie einen Kurzbericht über die Analyse.

Die Bedingungen

  • Das Beratungsangebot ist kostenfrei, jedoch begrenzt und begründet keinen Rechtsanspruch.
  • Die Beratungen werden entsprechend der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel ausgeführt.
  • Weiterhin müssen die Energiekosten des zu analysierenden Gebäudes mindestens 5.000 Euro pro Jahr erreichen
  • und das Gebäude muss im Besitz der Kommune sein.

So geht’s

  • Sie teilen der KEAN oder uns der Klimaschutzagentur Landkreis Hildesheim Ihr Interesse an einer „Impulsberatung Solar“ mit und reichen die unterzeichnete Interessensbekundung ein.
  • Nach Prüfung und Zustimmung durch die KEAN wählen Sie aus der Beraterliste der KEAN eine Solarfachkraft aus und teilen diese der in der Interessensbekundung genannten Ansprechperson mit.
  • Die KEAN vergibt dann einen Auftrag an die von Ihnen ausgewählte Fachkraft bzw. das Beratungsbüro.
  • Im Rahmen der Qualitätssicherung wird im Anschluss um eine Bewertung der Beratung gebeten